Kurzarbeitergeldregelungen bei Lieferengpässen, Auftragsstornierungen und kurzfristigen Terminverschiebungen

Aufgrund der derzeitigen Situation im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg und den Auswirkungen der Corona-Pandemie kommt es auch im Baugewerbe zu Lieferengpässen bei Baumaterialien, Auftragsstornierungen oder kurzfristigen Terminverschiebungen.

Inhalte:

Aufgrund der derzeitigen Situation im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg und den Auswirkungen der Corona-Pandemie kommt es auch im Baugewerbe zu Lieferengpässen bei Baumaterialien, Auftragsstornierungen oder kurzfristigen Terminverschiebungen. Diese können leider nicht in jedem Fall kurzfristig mit anderen Aufträgen kompensiert werden, so dass zahlreiche Unternehmen zur Anmeldung von Kurzarbeit gezwungen sind.  

In dem online-Seminar zum Kurzarbeitergeld  wird Frau Michaela Pohl als Expertin der Bundesagentur für Arbeit, Operativer Service, insbesondere zur Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen, zu Formalitäten der Anmeldung und Abrechnung von Kurzarbeitergeld sowie KUG-Abschlussprüfungen referieren. Sie wird darüber hinaus auch auf Besonderheiten des KUG außerhalb der Schlechtwetterzeit eingehen.
Im Anschluss wird Frau Pohl für die Beantwortung weiterer Fragen zur Verfügung stehen.

Referentinnen:

Michaela Pohl als Expertin der Bundesagentur für Arbeit, Operativer Service
Rechtsanwältin Kathrin Brösicke, Referentin Arbeits- und Sozialrecht, ZDB Berlin

Termin:

Dienstag, 5.7.22, Seminarbeginn: 10.00 Uhr, Seminardauer wird ca. 1 1/2 Stunden sein

Seminarort:

online (Microsoft-Teams)

Kosten:

50,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt.

Dieses Seminar ist nur für Mitgliedsbetriebe vom Baugewerbeverband Schleswig-Holstein und dem Wirtschaftsverband Bau-Nord e:V, Kiel.

Das Seminar wird im Meisterhaftsystem auf der 3-Sterne-Ebene mit 25 Punkten angerechnet.