Nachträgliche Kellerabdichtung und -sanierung im Bestand (Sachkunde)

Bei den Bauvorhaben in Deutschland nimmt die Bedeutung des Bauens im Bestand gegenüber den Neubautätigkeiten stetig zu. Gegenwärtig werden bereits deutlich mehr als 50 % der ges. Wohnungsbauinvestitionen im Bestand erbracht - mit steigender Tendenz. Damit erschließt sich der Bauwirtschaft ein neues, anspruchsvolles Betätigungsfeld. ...

... Unter dieser Prämisse erfährt der Keller eine ganz besondere Bedeutung. Zum einen ist er das am schadensanfälligste Bauteil, zum anderen stellt der i. d. R. als reine Abstell- und Lagerfläche genutzte Keller eine bedeutende Ausbaureserve dar. Bei fachgerecht ausgeführter Kellersanierung werden wertvolle Nebenräume geschaffen. Der zusätzliche Raumgewinn führt zu einer deutlichen Wertsteigerung des Gebäudes.

Inhalte:

Grundlagen
- Allgemeine Einführung in die Thematik
- Baustoffkunde
- Schadensprozesse

Diagnostik
- Mauerwerksdiagnostik
- Messtechnik und Untersuchungsmethoden

Grundlage Abdichtung
- Grundlagen der Abdichtungstechnik
- Anforderungen an eine Abdichtung
- Regelwerke und Normen

Vertikale Abdichtungen
- Abdichtungskonzepte und -systeme
- Flankierende Maßnahmen

Putzsysteme
- Grundlagen im Bereich der Sanierputze
- Putzsysteme und Beschichtungen

Teilnehmerkreis:

Bauunternehmer, Bauleiter, bauleitende Ingenieure, Wohnungsbaugesellschaften, Meister und Poliere der Hoch- und ausbaugewerke

Referent:

Dipl.-Ing., Dipl.-Betriebswirt Thomas Jansen,

gelernter Maurer, von der Ing-Kammerbau NRW ö. b. u. v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, zertifiziert nach DIN EN ISO/EC 17024 Sachver-ständiger für Schäden an Gebäuden, für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke und für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden; Geschäftsführer des Rheinischen Instituts für Bauschadensfragen und Gutachter im Gutachterausschuss

Termin / Veranstaltungsort

Donnerstag, 26. März 2020
9.00 – 17.00 Uhr im

Hotel Altes Stahlwerk
Rendsburger Str. 81
24537 Neumünster
Tel.: 04321-55600
Homepage: www.altes-stahlwerk.com

Dieses Seminar wird im Meisterhaftsystem auf der 4-Sterne-Ebene im Bereich Bautechnik mit 100 Punkten angerechnet.

Flyer

Werbung / Premium Partner


  Werbung