Vorstandswahlen beim Baugewerbeverband Schleswig-Holstein

Thorsten Freiberg als Vorsitzender des Vorstandes wiedergewählt

Kiel. Bei der Obermeistertagung 2018 des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein (BGV SH) sind der Vorstand und die Vertreter der Ausschüsse neu gewählt beziehungsweise in ihrem Amt bestätigt worden. Die Wahlen fanden am 5. Juli im Rahmen der Obermeistertagung von den Obermeistern, den Geschäftsführern der Innungen und dem Vorstand des BGV SH in Kiel statt.

Der Vorsitzende des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein, der Schleswiger Unternehmer und Sachverständige Dipl.-Ing. Thorsten Freiberg, ist auf der Tagung in seinem Amt mit hervorragendem Wahlergebnis bestätigt worden. „Mein Ziel als Vorstandsvorsitzender ist es, gemeinsam mit den Mitgliedern die Bedeutung des Baugewerbes nachhaltig zu stärken, damit wir weiterhin für unsere Betriebe in Politik und Wirtschaft mit einer starken Stimme sprechen können“, sagt Freiberg. Er wird seine ehrenamtliche Arbeit für das Baugewerbe im Norden und damit für die rund 1.000 Mitgliedsbetriebe und ihre mehr als 20.000 Beschäftigten fortführen.

Als Freibergs Stellvertreter bestätigte die Versammlung den Zimmermeister Norbert Lanz  in seinem Amt. Lanz ist Obermeister der Innung Pinneberg und Westholstein, einer der größten Innungen in Schleswig-Holstein.

Für die Legislaturperiode von 2018 bis 2021 wurden zudem die Vorstandmitglieder gewählt. Als Sprecher der Jungen Bauunternehmer ist Diplomingenieur Lutz Becker geborenes Vorstandsmitglied. In ihrem Amt bestätigt wurden aus den Baugewerbe-Innungen: Dipl.-Ing. Kai Boysen, Stormarn, Dipl.-Ing. Hans-Martin Hamm, Dithmarschen, Dipl.-Ing. Hans-Henning Hansen, Flensburg, Broder Ingwersen, Nordfriesland Nord.

Dipl.-Ing. Dirk Specht, Kreis Segeberg, scheidet aus dem Vorstand aus. Als neues ordentliches Mitglied gewählt wurde Dipl.-Ing. Thomas Puls, Kreis Segeberg. Kooptierte Vorstandmitglieder sind der Zimmerer- und Dachdeckermeister Markus Räth, Herzogtum Lauenburg, und der Zimmerermeister Bernd Rüß, Ostholstein.

Bei der Obermeistertagung fanden zudem Wahlen zu der Besetzung der Ausschüsse statt. Im Verband gibt es eine Reihe von Ausschüssen zu unterschiedlichen Fachgebieten, beispielsweise für Sozial und Tarifpolitik, für Berufsbildung oder Umwelt, für Technik und Unternehmensentwicklung.

Der Baugewerbeverband Schleswig-Holstein tritt nicht nur für die Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit ein und ist öffentlicher Tarif- und Sozialpartner, er ist auch ein fachlicher, wirtschaftlicher und rechtlicher Ratgeber für seine Mitglieder. In hauptberuflicher und ehrenamtlicher Tätigkeit werden in den Ausschüssen fachspezifische Inhalte und Beratungen besonderer Fragen und Aufgaben vorgenommen.

Download der Pressemitteilung als PDF