Digitale Toolbox

Basierend auf unseren Auswertungen der BGV Umfrage "Digitalisierung Bau" vom Juli 2017 haben wir dies als Anlass zur Schaffung dieser Plattform genommen.
Mit der digitalen Toolbox bietet der BGV nun Mittel um Ihren Betrieb auf die Welt von morgen vorzubereiten.
Klicken Sie auf einen der gezeigten Bereiche um mehr darüber zu erfahren.


Bedarfsanalyse / Checklisten

  • Welche digitalen Werkzeuge sind für meinen Betrieb nutzbar?Die Bedarfsanalyse digitales Handwerk ist ein Instrument, das Handwerksbetrieben Auskunft über den Grad der Digitalisierung in ihrem Unternehmen und Weiterentwicklungspotentiale geben soll. Führen Sie den Selbsttest durch und erhalten anschließend  Weiterentwicklungspotentiale. Das Analyseinstrument schafft somit einen Einstieg in den betrieblichen Dialog und schafft einen Mehrwert für Handwerksbetriebe durch bewusste Entscheidungen und Kenntnisse über neue Möglichkeiten der Digitalisierung. Zur Bedarfsanalyse

Nach Oben


Finanzierung / Fördermittel

Nach Oben


Seminare / Veranstaltungen / Rundschreiben

  •  Fachtag Digitalisierung 2. Juli 2018 - Rundschreiben BGV18-0066

  • WhatsAPP am Bau - Michael Elbs, Unternehmensberater für Digitalisierung, gelernter Schreiner und Betriebswirt des Handwerks, zeigt effiziente Möglichkeiten zum Lenken von Mitarbeitern, Kommunikation mit Kunden, und die Dokumentation mit WhatsApp auf. In seinem Vortrag geht es auch um den Umgang mit Infos und Kontakten welche Facebook abgreift bei der Verwendung des Messengers. Die Frage nach den Risiken für personenbezogene Daten und möglichen Schutzmaßnahmen wird ebenfalls behandelt.

  • Webinar - Warum verändert WhatsApp die Baustelle und nutzt dem Handwerker?

Nach Oben


Beschaffung

Nach Oben


Logistik

  • Digitalisierung der Logistikprozesse - eine Bestandaufnahme und Zukunftsperspektive der Fachhochschule Kiel

  • Der ZDB hat für Mitgliedsunternehmen den Leitfaden „Einführung von BIM im Bauunternehmen“ herausgegeben, der die Herangehensweisen aufgezeigt, wie sich Bauunternehmen der „Methode BIM“ nähern können.
    Der Leitfaden gliedert sich in drei Teile: A: Grundlagen, B: Der strategische Ansatz, C: Pilotprojekt suchen und BIM-Bauvertrag abschließen. Der umfangreiche Anhang enthält neben einem Erfahrungsbericht und vertiefendem Wissen auch eine Funktionsübersicht über „BIM-fähige Software“, die im Bauunternehmen eingesetzt werden kann. Günstige Finanzierungskonditionen der KfW für Digitalisierungsprojekte runden das Informationsangebot ab.

Nach Oben


Produktion / Bauausführung

Nach Oben


Marketing / Vertrieb

Nach Oben



Quellennachweis

Die o.g. Dokumente sind von folgenden Quellen bezogen:

-

-

-

-

-